Meine Kindheit und Jugend in Zweibrücken haben mein Leben geprägt. Hier habe ich Kindergarten und Schule besucht, wurde Mitglied in verschiedenen Vereinen. Hier habe ich in Kneipe, Bar und Disco gejobbt. Erfahrungen, die einen aufs Leben vorbereiten. Hier habe ich Freunde und Familie. In Zweibrücken sind die Grundlagen meiner Karriere gelegt worden.

Jetzt möchte ich etwas zurückgeben: Mit all meiner Kraft und meinem Können will ich mich als Oberbürgermeister für Zweibrücken und seine Menschen einsetzen. Mit Herz und Leidenschaft für diese tolle Stadt!

Deshalb bitte ich um Ihr Vertrauen am 23. September,
Ihr Marold Wosnitza

Meine Ziele für Zweibrücken

Zweibrücken hat in den letzten Jahren viel erreicht:
Ob Fußgängerzone, Stadt am Wasser oder Soziale Stadt – wo Freude ist, da ist Leben! Diese lebendigen Angebote gilt es weiter auszubauen und zu erhalten. Dazu gehört es, den Innenstadtkern zu entwickeln, zu beleben und zu vermarkten. Dazu gehört aber auch die Erhaltung des Minigolfplatzes und des Freibades sowie die Sanierung der Freisportanlagen. Das City-Outlet muss auf neue Füße gestellt werden. In der Innenstadt wird eine Anlaufstelle des Ordnungsamts eingerichtet. Präsenz und Ansprechbarkeit werden für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl sorgen. Denn auch das gehört zu einem lebenswerten Zweibrücken!

Gute Arbeit ist die Basis für ein gutes Leben.
Zweibrücken ist stolz auf seine erfolgreichen Unternehmen – vom kleinen Blumenladen bis zum Industriebetrieb! Eine moderne und effiziente Wirtschaftsförderung soll für noch mehr Erfolg sorgen. Entscheidungen sollen schnell getroffen werden, bürokratische Hürden abgebaut und innovative Kräfte gebündelt werden. So werden bestehende Arbeitsplätze gesichert und durch kluge Projektentwicklung (z.B. auf dem Flughafengelände) neue Jobs geschaffen. Denn nur durch gute Arbeit und eine sichere Lebensgrundlage können wir gemeinsam ein starkes Zweibrücken gestalten!

Gute Arbeit ist die Basis für ein gutes Leben.
Zweibrücken ist stolz auf seine erfolgreichen Unternehmen – vom kleinen Blumenladen bis zum Industriebetrieb! Eine moderne und effiziente Wirtschaftsförderung soll für noch mehr Erfolg sorgen. Entscheidungen sollen schnell getroffen werden, bürokratische Hürden abgebaut und innovative Kräfte gebündelt werden. So werden bestehende Arbeitsplätze gesichert und durch kluge Projektentwicklung (z.B. auf dem Flughafengelände) neue Jobs geschaffen. Denn nur durch gute Arbeit und eine sichere Lebensgrundlage können wir gemeinsam ein starkes Zweibrücken gestalten!

Zweibrücken ist der ideale Bildungsstandort.
Und es ist einfach klug, auf Bildung zu setzen. Denn Wissen schafft Weitblick und garantiert eine gute Zukunft! Eine zielgerichtete Vernetzung von Bildungseinrichtungen und Wirtschaft sorgt für neue Chancen und gute Arbeit. Hochleistungsinternet für alle ist dabei natürlich unabdingbar! In den Vororten von Zweibrücken leben knapp 6.000 Menschen. Diese Vororte noch besser ein- und anzubinden, ist mir ein starkes Anliegen. Wie immer: Gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Bürgerinnen und Bürgern!

Fragen und Antworten

Hier werden in den nächsten Tagen und Wochen Fragen beantwortet, die ich mir selbst gestellt habe oder die mir in den Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen gestellt wurden:

Wie sehen Sie das mit dem Ehrenamt?

Das folgende sind Auszüge aus meiner Rede zum Ehrenamtsdialog am 17. September 2018 Vor über 40 Jahren bin…

Wie sieht es mit unserer Sicherheit aus?

Ich werde immer wieder darauf angesprochen, was kann man tun, damit man sich in Zweibrücken sicher fühlt. Die…

Gibt es Förderprogramme, die uns bei der Stadtentwicklung helfen können?

Landesgartenschau in Zweibrücken 2026 Zweibrücken steht vor einer Vielzahl von Herausforderungen, die wir in den nächsten Jahren meistern…

Wie stehen Sie zum Bahnhaltepunkt Rosengarten?

Vor einigen Jahren hat der Pressesprecher der Stadt Zweibrücken verkündigt, dass der Bahnhaltepunkt Rosengarten politisch tot sei und…

Wie sehen Sie die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Betriebs- und Personalräten?

Im Rahmen des Wahlkampfes hatte ich eine sehr spannende und interessante Gesprächsrunde mit 14 Betriebsräten aus acht großen…

Was soll mit dem Bahnhofsgebäude geschehen?

Nun scheint es klar zu sein – das Bahnhofsgebäude bleibt in Zweibrücker Hand. Entweder geht es an einen…

Wie sieht eine zukunftsweisende Wirtschaftsförderung für Zweibrücken aus?

In der Wirtschaftsförderung muss ein Umdenken stattfinden. Wirtschaftsförderung darf nicht als reines Verwaltungshandeln abgearbeitet werden. Eine neue Herangehensweise ist notwendig.…

… und was ist mit den Vororten?

Nach 10 Jahren Stillstand hatte Kurt Pirmann die Ärmel hochgekrempelt und die Entwicklung von Zweibrücken vorangetrieben. Sanierte Fußgängerzone,…

Sind Sie überhaupt aus Zweibrücken?

Ja, natürlich! Ich lebe seit über 50 Jahren in Zweibrücken. Meine Kindheit und Jugend in Zweibrücken haben mein…

Termine

Aktuelles

  • vor 5 Tage von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Die Landesgartenschau nach Zweibrücken zu holen, ist einer von vielen Punkten von Marold Wosnitza wie Zweibrücken touristisch und städtebaulich weiterentwickelt werden kann.
    Mehr zu diesem Konzept siehe Bericht in der Rheinpfalz v. 15.09.18  #unserobfürunserzweibrücken❤️
    #maroldwosnitza #heimatliebe
    #landesgartenschau #rheinlandpfalz
    Die Landesgartenschau nach Zweibrücken zu holen, ist einer von vielen
    vor 5 Tage SPD Zweibrücken
    Mehr Informationen zu den Überlegungen: https://www.maroldwo...-helfen-koennen/
    vor 2 Tage 2
    Geile Idee. Das. Gefällt mir. So kann ZW seine grüne Lunge aufwerten und sich klasse nach außen präsentieren.
    vor 5 Tage
    Jawoll!!!!!
    Und Wir zahlen den Schwachsinn!!!!!!
    Landesgartenschau nach ZW😂
    vor 5 Tage SPD Zweibrücken 4
    Ein solches Projekt ist sicherlich kein Schwachsinn , sondern bringt erhebliche Investitionen in die Stadt , die wir auch ansonsten zu leisten hätten z.B. Infrastruktur, oder in Dinge die wir erhalten wollen z.B. Fasanerieruine. Abgesehen davon würden Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel und der Tourismus während der Gartenschau profitieren. Insgesamt ein Projekt was für Zweibrücken unterm Strich Vorteile bringt und dass es lohnt darüber zu diskutieren.
    vor 4 Tage 2
    Ich war damals in Kaiserslautern auch auf der Gartenschau. Gut besucht und selbst heute werden diese Gärten noch von Touristen besucht. Aber es ist wieder typisch für ZW. Hat jemand irgendeine Idee, egal welche, wird auf ihn drauf gehauen. Leute wacht auf !!!
    vor 4 Tage 2
    Es heißt ja auch „Landesgartenschau“ und deswegen zahlt hauptsächlich das Land und die Investitionen schaffen in Zweibrücken Arbeitsplätze und erhöhen die Aufenthaltsqualität weiter. Siehe Kaiserslautern!
  • vor 6 Tage von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Wir hatten heute sichtlich viel Spaß beim Radeln in der Stadt 😃
    #unserobfürunserzweibrücken ❤️
    #maroldwosnitza #heimat #teambike #conferencebike
    Photos from SPD Zweibrücken's post
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Marold Wosnitza- #unserobfürunserzweibrücken ❤ #maroldwosnitza #obwahlzw2018 #zweibrücken #spd #spdpfalz #jusos #jusospfalz #heimat #spdzweibrücken #wirfürunserzweibrücken #heimatliebe #wahlkampf #pfalz https://www.facebook...856259827777174/
    Neue Chance für zweiten Bahnhaltepunkt?
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Tolle und überzeugende Vorstellung von Marold Wosnitza! Er will was in der Stadt bewegen und gemeinsam für das Wohl unserer Stadt handeln. 💪
    #unserobfürunserzweibrücken ❤ #maroldwosnitza #obwahlzw2018 #zweibrücken #spd #spdpfalz #jusos #jusospfalz #heimat #spdzweibrücken #wirfürunserzweibrücken #heimatliebe #wahlkampf #pfalz
    Tolle und überzeugende Vorstellung von Marold Wosnitza! Er will was i
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Wosnitza: Wirtschaftsförderung braucht Leidenschaft
    SPD-OB-Kandidat erläutert beim Wirtschaftsdialog seine Ideen für die zukünftige Wirtschaftspolitik in der Stadt
    https://www.spd-zwei...ht-leidenschaft/
    vor 1 Woche SPD Zweibrücken
    Es geht Marold Wosnitza um eine neue Herangehensweise, die auch vom Chef vorgelebt wird. Da war in den letzten Monaten tatsächlich wenig Leidenschaft spürbar.
    vor 1 Woche
    Wäre Intetessant zu wissen wie die Innenstadt belebt werden soll und durch was. Weiterhin würde auch intetessieren welche Angebote geschaffen werden könnten und vor allem wie. Herzblut schön und gut aber viel getan hat sich diesbezüglich die letzten 10 Jahre nicht.
    vor 6 Tage
    Und inwiefern wurde sie dadurch belebt? Oder war der Plan die Innenstadt durch Sanierung zu beleben? Falls ja...hat nicht geklappt
    vor 6 Tage
    Natürlich kaufen Menschen vermehrt im Internet. Gerade in Zweibrücken kann man ja außer Brillen, Schmuck und Apothekenbedarf ja auch nichts anderes kaufen. Es klappt bezüglich Einzelhandel in anderen Städten auch. Alleine die horrenden Mietpreise machen dem ganzen dennoch einen Strich durch die Rechnung. Welche Läden könnten kommen? Ziehen ggf. Ketten mehr Menschen in die Innenstadt und davon profitieren auch andere Einzelhändler? Was mir fehlt ist das WIE!? Zweibrücken steht für Fehlplanung, siehe CityOutlet, Rosengarteneingang, Treppe am Rathaus auf der falschen Seite. Da hilft auch Gastronomie am Alexandersplatz nichts. Es gibt kaum Angebote für Jugendliche und Menschen u 40. Was für ein Angebot kann hier entstehen? Hat sich jemand gezielt Gedanken gemacht, was, wann, wo? Lange Öffnungszeiten sind nicht möglich, wegen der Anwohner. Man braucht einen "Kümmerer", ja. Aber wirklich eine Idee hat bislang niemand.
    vor 6 Tage
    Mitja Nikolai, die Sanierung, die andere nicht geschafft hatten war die Voraussetzung für eine Besserung. Der Niedergang liegt schon länger zurück und bedarf noch großer Anstrengungen, auch neuer Konzepte. Ein Anfang ist gemacht durch die Aktivitäten von Petra Stricker. Das Ziel ist auch, durch gemeinsame Aktionen, die FGZ zu beleben, auch, dass ungenutzte Gebäude abgerissen werden und Neues überhaupt entstehen kann. Aber das muss im Hintergrund laufen.
    vor 6 Tage
    Mitja Nikolai , es geht nicht alleine um die FGZ, auch um Fruchtmarktstr. und Parkgelände, Hofenfelstr. usw. Petra Stricker ist die Citymanagerin, die gemeinsam mit der Stadt und "Gemeinsamhandel" sehr rührig ist. Hier findet man Informationen: https://www.zweibrue...altungskalender/ und auch unter https://gemeinsamhandel-zw.de/ Es gibt auch ein Einzelhandelskonzept, das überarbeitet wird und den veränderten Verbrauchergewohnheiten angepasst. Das Hauptproblem ist, dass die Innenstadthändler sich der Konkurrenz durch den Internethandel anpassen müssen. Die örtlichen Händler müssen Ausstellungsräume und Fachpersonal bezahlen und gekauft wird im Internet. Daran kann die Politik nichts ändern. Sie kann aber die Aufenthaltsqualität verbessen, Veranstaltungen fördern und auch die Zusammenarbeit von örtlichen Händlern, um zusätzlich über die neuen Kommunikationsmittel präsent zu sein und auch zu vertreiben.
    vor 6 Tage
    In der FGZ sind ja jetzt relativ wenige Gebäude die abgerissen werden müssten. Wer ist denn Petra Stricker und und welche Aktivitäten meinen sie den? Und welche Aktionen?
    vor 6 Tage
    Doch, die Fußgängerzone ist für relativ wenig Geld in Rekordzeit sehr schön erneuert worden.
    vor 1 Woche
    Wow. Einer muss sich Kümmern am besten mit Konzept und Leidenschaft. Das da vorher niemand drauf gekommen ist...wo werden hier Ideen erläutert? Falls ich etwas verpasst habe bitte ich um Aufklärung.
    vor 1 Woche SPD Zweibrücken
    Hier noch ein Link zur Seite unseres Kandidaten mit weitergehenden Ausführungen dazu: https://www.maroldwo...weibruecken-aus/
    Es geht Marold Wosnitza tatsächlich auch um ein Umdenken in der Herangehensweise - das ist mit Leidenschaft und neue Philosophie gemeint.
    vor 1 Woche
    Liebe SPD Zweibrücken, ich wünsche euch mal jemanden, der permanent eure Arbeit in allen Einzelheiten mies redet und dann wollen wir mal sehen, wie motiviert Eure Genossen dann noch sind. Vielleicht fragt ihr erstmal nach dem Grund, warum manche Sachen so oder so gemacht werden und geht nicht nur nach eurem subjektiven Gefühl um auf hart arbeitende Menschen permanent verbal einzuprügeln.
    vor 1 Woche SPD Zweibrücken
    Es wird auf niemanden eingeprügelt, aber Dinge anzusprechen ist doch legitim. Wir vertreten hier unsere Position zum Wohle unserer Stadt.
    Herzliche Grüße!
    vor 1 Woche 1
    Walter Rimbrecht Und SPD Zweibrücken, Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, diese haben nun final meine Wahlentscheidung beeinflusst.
    vor 1 Woche
    Carsten Heyner, diese Erfahrung machen wir ständig. Wir prügeln aber auf niemanden ein, das wäre auch merkwürdig, weil Kurt Pirmann als OB gerade bei der Wirtschaftsförderung eine sehr gute Arbeit gemacht hat und wir ihn immer unterstützt haben. Aber es wird in Zukunft durch Industrie 4.0 viel auf uns zu kommen und dazu brauchen wir neue Methoden, das ist nicht nur legitim, sondern unsere Pflicht. Gerade deshalb brauchen wir einen OB, der über den Tellerrand der Stadt hinausgesehen hat und jetzt mit Herzblut an die Arbeit geht.
    vor 1 Woche
    Heißt das im Umkehrschluss, dass bisher in der Wirtschaftsförderung keine oder nicht genug Leidenschaft herrscht??
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Eindrücke vom Wirtschaftsgespräch in Oberauerbach
    Photos from SPD Zweibrücken's post
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Unterstützen Sie uns durch Ihre Unterschrift: Mietpreisstopp
    SPD
  • vor 1 Woche von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Heute haben wir mal wieder gezeigt, dass wir unseren Kandidaten Marold Wosnitza weder hängen noch alleine durch die Stadt laufen lassen! 😉
    Ganz im Gegenteil, es waren viele helfende Genossinnen und Genossen bei unserem Marktfrühstück mit Kurt Beck, um Marold tatkräftig zu unterstützen. 💪😃 #obwahlzw2018 #zweibrücken #spd #spdpfalz #jusos #jusospfalz #maroldwosnitza #heimat #spdzweibrücken #kurtbeck #wirfürunserzweibrücken #heimatliebe #wahlkampf #pfalz #samstag #flammkuchen
    Photos from SPD Zweibrücken's post
  • vor 2 Wochen von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Geburtstagsparty von unserem OB-Kandidaten Marold Wosnitza im SPD-Bürgerbüro! Happy Birthday Marold 🎂alles Gute & vieeel Erfolg ! 🎁 🥂🍻
    Photos from SPD Zweibrücken's post
  • vor 3 Wochen von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Nachdem sich der Verwaltungsrat (Vorsitzender Bernie Düker (SPD) )schon im Juni dafür ausgesprochen hatte:
    Zweibrücken: Gewobau-Aufsichtsrat gibt grünes Licht für Bahnhofskauf
  • vor 3 Wochen von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Unser OB Kandidat in der Presse - Lesen Sie mehr über Dr. Marold Wosnitza
    „In Zweibrücken ist mehr möglich“
    vor 3 Wochen 6
    Dass Marold Wosnitza gute Ideen hat zur Entwicklung der Stadt, erkennt man auch an seinem Vorschlag, die Post und die Postbank in das Bahnhofsgebäude zu verlagern. Dann findet man wieder Parkplätze vor der Post und sie ist am vertrauten früheren Platz.
    vor 2 Wochen 1
    Martin Leingartner deswegen wird die Idee ja aber nicht schlechter 😉 und das Thema wurde nun mal erst während des Wahlkampfs akut...
    vor 2 Wochen
    Da hätte man auch früher darauf kommen können..... Schadens dass es dazu einen Wahlkampf braucht.
    vor 3 Wochen 1
    Mal was anderes wird der Bahnhof für wartende Zugreisende weiterhin offen sein ??oder müssen die ab dann in der Kälte warten ?
    vor 3 Wochen 1
    Es ist klar, dass die Wartehalle offen bleibt. Deswegen kauft die GEWO den Bahnhof.
  • vor 3 Wochen von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    OB Kandidat Dr. Marold Wosnitza: "Die Postbank und die Post von der Rosengartenstraße in den Bahnhof verlegen!" Damit wären einige Probleme in der Poststraße gelöst und die Post wäre fast wieder am alten Platz. Auch dafür wird er sich als OB einsetzen.
  • vor 3 Wochen von SPD Zweibrücken

    SPD Zweibrücken
    Zweibrücker Firmenlauf mit Team Wosnitza. Super Veranstaltung, danke an alle Helfer !
    #teammarold #maroldwosnitza #daseinfürzweibrücken #firmenlauf 🏃🏽‍♂️🏃🏽‍♂️
    Photos from SPD Zweibrücken's post